Sergison Bates Architekten, Zürich office

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zürich-Seebach,

mit Sitz in Zürich, Höhenring 62, 8052 Zürich

Residential Project Bahnhalde Seebach, Zürich

„Design to cost“ Cost Modelling 2016 & 2017

For an apartment house in Zurich-Seebach, the building owner decided to take an innovative approach in respect of cost control procedures. The use of “Design to Cost” cost modelling procedures facilitates the adherence to planned return on investment targets. For the application of this method, building element group costings provide a transparent cost estimate split into macro-elements as well as element groups, which then facilitate budget control via regular cost reviews per element. On the basis of simple basic quantities and qualitative data, comparable projects are selected and cost ceilings are defined. By using project comparisons from the ecas benchmarks © database, Ecas AG was able to define the cost targets for this exciting project. Design changes that involve cost consequences (comparison via macro-element cost benchmarks) can therefore be discussed in a timely manner at building committee meetings.

 

For more information don’t hesitate to contact Mr. Camill Marciniak,

cm@ecas.ch

Für ein Mehrfamilienhaus in Zürich-Seebach hat sich die Bauherrschaft entschlossen in Bezug auf ein Kostencontrolling neue innovative Wege zu gehen. Die Nutzung der „Design to Cost“ Kostenmodellierung ermöglicht eine zielgerechte Renditeplanung durchzuführen.
Für die Anwendung dieser Methode bietet die Elementkostengliederung (EKG) eine transparente Kostenschätzung aufgeteilt in Makroelemente sowie Elementgruppen und fördert das Controlling des Budgets mit Kostendächern pro Element. Auf Grundlage von einfachen Grundmengen und qualitativen Angaben werden Vergleichsobjekte ausgewählt und Kostendächer festgelegt. Mit Vergleichsobjekten aus der ecas benchmarks © Datenbank hat die Ecas AG für das spannende Projekt die Kostendächer festgelegt. Bauliche Änderungen mit Konsequenzen auf die Erstellungskosten (Vergleich der Makroelementkennwerte) können in der Baukommission diskutiert werden.

 

Für weitere Informationen steht Ihnen gerne Herr Camill Marciniak, cm@ecas.ch zur Verfügung